„Dunking Heinzmann“ spielt weiter für die BAYER GIANTS

Der "Ring-Dominator" bleibt den BAYER GIANTS auch in 2019/20 treu.

„Dunking Heinzmann“ spielt weiter für die BAYER GIANTS

Dennis Heinzmann geht weiterhin für die „Riesen vom Rhein“ auf Korbjagd. Der 28-Jährige hat sein auslaufendes Arbeitspapier bei den Farbenstädtern um eine weitere Spielzeit verlängert. Nach seiner Verletzung in den Playoffs brennt der Center darauf Gas zu geben.

Es war ärgerlich, vor allem für ihn selber: In der zweiten Partie des Playoff-Viertelfinale gegen die EWE Baskets Juniors zog sich der 2,16 Meter große Brettspieler einen Wadenbeinbruch zu. Damit war die Saison für Heinzmann gelaufen, ein Schlag ins Gesicht, wie der gebürtige Ratinger zu Protokoll gibt: „Für mich war das unheimlich bitter, nach der ärgerlichen Niederlagen in Oldenburg beim Stand von 1:1, so eine Nachricht zu erhalten. Ich habe die Jungs in den folgenden Partien so gut es eben geht von der Bank angefeuert und versucht, für das Team da zu sein. Aber klar, das Endspiel in Leverkusen vor ausverkaufter Kulisse wäre für mich ein gigantisches Erlebnis gewesen. Dennoch ist alles gut gegangen und die Mannschaft hat mir den Aufstieg, die Meisterschaft und eine Medaille geschenkt, worauf ich extrem stolz bin.“

Dabei spielte Dennis bis zu seinem Ausfall eine absolut überragende Saison. Nach einer eher enttäuschenden Saison 2017/18 im Trikot der RheinStars Köln (ProA – 3,9 Punkte und lediglich 10:30 Minuten Einsatzzeit pro Spiel), zeigte der Center schnell, dass er für die GIANTS genau der richtige Mann am richtigen Ort war. Gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber aus der Domstadt legte Heinzmann 20 Punkte und 12 Rebounds auf, Zuhause gegen den BBC Coburg erzielte „The Heinz“ 16 Zähler und sicherte sich 13 Abpraller. Der Lohn? Dennis konnte 12 „Double-Double“ in 2018/19 ergattern, was zu den Bestwerten der gesamten BARMER 2. Basketball Bundesliga zählt. Seine Saisonstatistiken von durchschnittlich 9,9 Punkten, 9,7 Rebounds und 1,9 Block Shots (ligaweiter Spitzenreiter) stellen den Wert des sympathischen Big Man für die „Gnadisten“ eindrucksvoll unter Beweis.

Die Freude über sein Comeback in der Ostermann-Arena ist ungebrochen: „Ich freue mich darüber, dass ich hier bleibe. Der Aufstieg in die ProA ist eine tolle Geschichte für den gesamten Verein und die Stadt Leverkusen. Damals bin ich nachdem Abstieg der GIANTS in die ProB nach Köln gewechselt und habe immer das Geschehen in Leverkusen im Blick gehabt. Umso schöner, dass uns nach meiner Rückkehr die Meisterschaft gelungen ist. Ich freue mich auf tolle Gegner, volle Hallen und eine überragende Stimmung in der Ostermann-Arena. Meine Motivation ist unglaublich hoch, am liebsten würde ich sofort loslegen.“

Vorstandsmitglied Stephan Ruers war nach der Vertragsverlängerung von Heinzmann mehr als begeistert: „Ich bin sehr glücklich, dass Dennis, als eine unserer tragenden Säulen, auch kommende Saison die Körbe an der Bismarckstraße beschützen wird. Seine spektakuläre Spielweise wird unsere Fans auch weiterhin begeistern. Zumal er auch als Sympathieträger einen unschätzbaren Wert für uns hat. Er ist halt nicht nur ein Klassespieler, sondern auch ein Typ, mit dem man sich identifizieren kann.“

Aktuell befindet sich Dennis im Aufbautraining. In der vergangenen Woche war Heinzmann erstmalig nach seiner Verletzung joggen und hat auch schon den ein oder anderen Kilometer auf dem Ergometer abgestrampelt. Im Juli folgen dann die ersten Übungen in Sachen Basketball, zur Vorbereitung will der 28-Jährige aber wieder voll angreifen.

Kader der BAYER GIANTS Leverkusen für die Saison 2019/20 (Stand 11.06.2019): Dennis Heinzmann, Greg Logins, Nick Hornsby, Nino Celebic, Tim Schönborn, Michael Kuczmann und Valentin Blass.

Text: Christopher Kwiotek (Pressesprecher)