JBBL und Headcoach Kevin Oberlack gehen künftig getrennte Wege

Kevin Oberlack

Kevin Oberlack ist nicht mehr Trainer der BAYER-JBBL, bleibt dem Verein aber in anderer Position erhalten.

Nach zuletzt unterdurchschnittlichen Leistungen in der Hauptrunde der Jugend-Basketball-Bundesliga hat Kevin Oberlack, nach intensiven Gesprächen mit der Abteilungsleitung, um die Entbindung von seiner Position als Headcoach der JBBL des TSV BAYER 04 Leverkusen gebeten.Team und Trainer hatten in den letzten Wochen die Bindung verloren und den gemeinsamen Faden nicht mehr aufnehmen können. Schweren Herzens, aber konsequent, machte der engagierte Coach Platz für einen Nachfolger, der der Mannschaft neue Impulse geben soll.

Tobias Liebke, Regionalligacoach der BG Kamp-Lintfort, ist ein in Leverkusen bestens bekannter Besucher, der fast alle Spieler gut kennt und viele Spiele als interessierter Zuschauer verfolgt hat. Als ehemaliger Headcoach des WBV Landeskaders der 98er Jungs kennt es sich auch im Jugendbereich bestens aus. Zunächst bis zum Saisonende wird er das Team und die Spieler weiterentwickeln.

Oberlack bleibt dem Verein indes erhalten, die U12 Regionalliga-Mannschaft ist bei ihm offenbar in besten Händen. Diese watet mit einer mehr als respektablen Entwicklung auf. Neben seiner Aufgabe als Jugendwart und damit zusammenhängenden Aufgaben kümmert er sich außerdem weiter als sportlicher Leiter um das Sozialprojekt BasKIDball.

Text: Thomas Röhrich