GIANTS im Trainingslager

08.09.2018

Die BAYER GIANTS Leverkusen sind am Mittwoch nach Luxemburg gereist, um sich auf die neue Saison 2018/19 vorzubereiten.

Am Wochenende steht dann ein Turnier im luxemburgischen Walferdange auf dem Programm.

„Wir sind natürlich nicht nur nach Luxemburg gefahren um uns die nette Gegend anzuschauen“, sagt GIANTS-Trainer Hansi Gnad im Bezug auf das „Kurz-Trainingslager“ in Walferdange. Am Donnerstagmorgen brach der BAYER-Tross in das benachbarte Großherzogtum auf um sich nicht nur besser kennenzulernen, sondern auch um weiter intensiv auf die kommende Spielzeit hinzuarbeiten.

Nicht nur im Ausdauer- und Athletikbereich waren die „Giganten“ fleißig, sondern auch in anderen Sportarten bewiesen Dennis Heinzmann, Michael Kuczmann & Co. ihr Können: Im Volleyball lieferten sich die Leverkusener spannende Partien, bei dem vor allem der Spaß im Vordergrund stand. Doch am Samstag wird es wieder ernst, denn dann nehmen die GIANTS am Turnier des luxemburgischen Erstligisten Residence Walferdang teil. Am Samstag, den 08.09.2018 um 17:00 Uhr trifft BAYER im Halbfinale gleich auf den Gastgeber, der in der kommenden Saison vom Ex-„Riesen vom Rhein“ Frank Baum trainiert wird. Keine leichte Aufgabe, schließlich stehen mit den Setty-Zwillingen (Trevor und Treg) aus den USA, sowie den zwei Nationalspielern Luxemburgs Oliver Vujakovic und Patrick Arbaut gute Spieler im Kader, die über große Qualität verfügen. Im anderen Semifinale treffen die Iserlohn Kangaroos (ProB-Nord) auf den luxemburgischen Meister Luxemburgs, Amicale Steinsel. Coach Hansi Gnad freut sich auf das bevorstehende Turnier: „Das wird für uns ein richtiger Härtetest, schließlich spielen hier wirklich gute Vereine mit. Wir werden uns bestmöglichst auf das Spiel gegen Walferdange vorbereiten um am Ende hoffentlich das Finale zu erreichen. Die Jungs ziehen bisher super mit und ich bin überzeugt, dass wir uns gut präsentieren werden!“

Nicht mitspielen wird US-Amerikaner Nick Hornsby, der weiterhin an einer Handverletzung laboriert, doch es gibt Entwarnung: „Wir hoffen, dass Nick in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen wird“, gibt sich Gnad optimistisch „er bekommt am Dienstag die Fäden gezogen und dann wollen wir ihn wieder langsam an das Team heranführen. Hornsbys Genesung wird der gesamten Mannschaft noch einen zusätzlichen Schub geben.“

Erst einmal gilt es für die „BAYER-Boys“ am bevorstehenden Wochenende Gas zu geben. Auf den sozialen Kanälen des Rekordmeisters halten wir unsere Fans natürlich auf dem Laufenden.

Text: Christopher Kwiotek

News Übersicht