BAYER GIANTS laden Fluthelfer und Flutopfer in Leverkusen ein

BAYER GIANTS laden Fluthelfer und Flutopfer in Leverkusen ein

Die BAYER GIANTS Leverkusen möchten den vielen Flutopfern in Leverkusen ihr Mitgefühl zum Ausdruck bringen und den unzähligen Helfern in der Stadt, die Tag und Nacht ihre selbstlose Hilfe zeigen, ein großes Dankeschön sagen. Dazu werden die GIANTS den offiziellen Hilfsorganisationen in Leverkusen, den Flutopfern der Stadt sowie der NK12 Fangruppe, mit der die GIANTS seit vielen Jahren eine freundschaftliche Beziehung pflegen, mit einer großzügig angelegten Freikartenaktion für Heimspiele der ProA-Mannschaft in der ab Mitte September beginnenden neuen Saison eine kleine Freude bereiten.

Für GIANTS-Abteilungsleiter Frank Rothweiler ist diese Aktion eine Herzensangelegenheit:  „Als langjähriger Einwohner der Stadt Leverkusen gehen mir die verheerenden Ereignisse der vergangenen Tage sehr nah. Viele Privatpersonen und auch Unternehmer haben zum Teil ihr komplettes Hab und Gut verloren. Beeindruckt haben mich die vielen Hilfsorganisationen, die in kurzer Zeit einen Mammut-Einsatz vollbracht haben. Dazu gehören auch unsere guten Freunde der NK12. Um unsere Verbundenheit zu unserer Stadt zu untermauern, dachten wir an eine Freikartenaktion, die hoffentlich dazu beiträgt, dass die betroffenen Menschen in Leverkusen bei einem spannenden und hochklassigen Basketballspiel unserer GIANTS auf andere Gedanken kommen.“ Auch GIANTS-Geschäftsführer Henrik Fronda schließt sich dieser Meinung an: „Eine solche Naturkatastrophe haben wir in unserer Stadt noch nie erlebt. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir in einer solchen Situation unsere Verbundenheit mit Opfern und Helfern zeigen indem wir einen kleinen Teil beitragen.“

Aufgrund der noch unklaren Corona-Vorgaben können die GIANTS erst im Laufe der kommenden Wochen über die genauen Abläufe informieren.