Haris Hujic verlässt den Rekordmeister

Haris Hujic verlässt den Rekordmeister

Viele Fans hatten es bereits vermutet, nun ist es traurige Gewissheit: Die BAYER GIANTS werden in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/22 auf die Dienste von Haris Hujic verzichten müssen. Der Guard verlässt die Rheinländer in Richtung easyCredit-BBL.

Hujic wechselte im April 2020 von den ROSTOCK SEAWOLVES in die Ostermann-Arena und wurde schnell zu einem unverzichtbaren Teil der Leverkusener Rotation. Bereits am 1. Spieltag drückte der gebürtige Lüdenscheider dem Spiel seinen Stempel auf und war beim 80:76-Heimsieg über Phoenix Hagen mit 16 Punkten bester Scorer seiner Farben. Viele weitere Galaauftritte im Trikot der
Giganten" sollten folgen. So erzielte Haris in insgesamt 35 absolvierten Begegnungen neunmal 20 oder mehr Zähler. So war es wenig verwunderlich, dass der Combo-Guard auch in den Playoffs zu den wichtigen Säulen des 14-maligen Deutschen Meisters zählte. Unvergessen wird sein Auftritt gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber aus Rostock bleiben, als er aus gut und gerne 11 Metern den entscheidenden Dreier zu Verlängerung traf. Am Ende behielten die GIANTS in der Overtime mit 96:83 die Oberhand und BAYER marschierte bis ins Finale um die ProA-Meisterschaft.

Der 24-Jährige fand für seine erfolgreiche Zeit am Rhein nur positive Worte:
Ich möchte mich für die Unterstützung bedanken, die ich von den Leverkusenern Anhängern erhalten habe. Auch wenn wir aufgrund der COVID19-Pandemie unsere Heimspiele ohne Zuschauer absolvieren mussten, war der Support der Fans stets spürbar. Die Helfer um das Team herum haben einen tollen Job gemacht und standen mir immer mit Rat und Tat zur Seite. Durch dieses familiäre Umfeld habe ich mich in den ersten Wochen unheimlich gut in Leverkusen zurechtgefunden. Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieser Ort in den letzten neun Monaten zu einem richtigen Zuhause geworden ist." Ein Extralob ging raus an die sportlichen Verantwortlichen: Hansi und Jacques habe ich einiges zu verdanken. Sie haben mich immer gepusht und gefördert. Aber auch unsere Physios Nicole und Peter sowie Athletiktrainer Philip waren der Grund dafür, wieso ich ohne große Blessuren durch diese anstrengende Saison gekommen bin. Das hat allerhöchste Anerkennung verdient."
Mit einem lachenden und weinenden Auge sieht Headcoach Hansi Gnad den Abgang seines Schützlings:
Wir verlieren einen unserer besten Spieler - nicht nur auf, sondern auch neben dem Parkett. Haris hat sich in den letzten Monaten unfassbar gut entwickelt und hat extrem hart an sich gearbeitet. Er hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt und damit hat er sich die Chance in der Basketball-Bundesliga zu spielen verdient. Wir freuen uns, dass wir Haris dabei unterstützen konnten, den nächsten Schritt zu machen. Es ist eine Auszeichnung für unser gut arbeitendes Programm und selbstverständlich wünschen wir "Harry" nur das Beste für seine Zeit in der Bundesliga. Die GIANTS-Familie wird ihn immer mit offenen Armen empfangen!"

Die Verantwortlichen der BAYER GIANTS Leverkusen bedanken sich bei Haris für seinen vorbildlichen und engagierten Einsatz in der abgelaufenen Spielzeit 2020/21 - lieber Haris: Alles Gute in der BBL, zeig allen, was du drauf hast! 

Text: Christopher Kwiotek (Pressesprecher)
Foto: Frank Fankhauser