Die „Festung Ostermann-Arena“ soll gegen die Drachen verteidigt werden

Die „Festung Ostermann-Arena“ soll gegen die Drachen verteidigt werden

Die BAYER GIANTS treffen am Mittwoch (24.02.2021, 19:30 Uhr) in der BARMER 2. Basketball Bundesliga auf die Artland Dragons aus Quakenbrück. In der Nachholpartie des 3. Spieltags möchte der Rekordmeister zwei wichtige Zähler im Kampf um die Teilnahme an den Playoffs einfahren. 

„Es hat schon was von Playoff-Feeling“, scherzte GIANTS-Geschäftsführer Henrik Fronda, als der Spieltermin für die verlegte Begegnung zwischen BAYER und den Artland Dragons bestätigt wurde. Denn bereits am kommenden Samstag (27.02.2021 / 19:30 Uhr) treffen die Farbenstädter in der Artland Arena wieder auf Quakenbrück. Es steht also eine sogenannte „Back-to-Back“-Serie auf dem Programm.

Das bevorstehende Heimspiel ist der insgesamt dritte Versuch, das Hinrundenspiel zwischen beiden Mannschaften an der Bismarckstraße nachzuholen. Ursprünglich war die Partie in der Rundsporthalle im November 2020 angesetzt. Die Corona-Pandemie war es, welche den Vereinen zuvor einen Strich durch die Rechnung machte. Nun soll es endlich funktionieren und wie sagt der Volksmund doch gleich: „Alle guten Dinge sind Drei!“

Der ehemalige Bundeligist ist, ähnlich wie die „Riesen vom Rhein“, auf Playoffkurs 2021!
Die Mannschaft von Tuna Isler steht mit einer Bilanz von 12 Siegen und sieben Niederlagen auf dem dritten Tabellenplatz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA und gehört zu den positiven Überraschungen der aktuellen Saison. Der Kader der Niedersachsen ist mit einer interessanten Mischung aus erfahrenen und talentierten Spielern besetzt. So kann Headcoach Isler auf "Haudegen“ wie Chase Griffin (absolviert seine insgesamt neunte Spielzeit in der ProA) und Ex-BBL-Center Robert Oehle zurückgreifen. Aber auch extrem talentierte Akteure wie Zach Ensminger, Sohn von Bundesligalegende Chris, und der 2,10 Meter große Brettspieler Jacob Knauf stehen in der Rotation der „Drachen“. Topscorer der Quakenbrücker ist allerdings der US-Amerikaner Gerel David Simmons. Der Shooting Guard kam vor der Saison aus Island zu den Dragons und erzielt aktuell starke 18,3 Zähler pro Partie. Der Neuzugang hat sich schnell als einer der besten Punktesammler der Liga etabliert. Wie Simmons scoren auch Robert Oehle (11,4 Punkte pro Spiel), Zach Ensminger (10,1 PpS) und Adrian Breitlauch (10,6) zweistellig. Die bevorstehende Aufgabe für den Rekordmeister in eigener Halle wird also keine einfache, allerdings macht die Statistik Mut: Die letzten beiden Heimspiele gegen Quakenbrück konnten die „Gnadisten“ für sich entscheiden. BAYER-Coach Hansi Gnad erwartet dennoch eine brutal schwere Aufgabe: „Die Dragons werden nicht einfach zu knacken sein. Sie sind sehr erfahren und qualitativ stark besetzt. Des Weiteren gehört unser nächster Gegner zu den physisch stärksten Team der ProA. Wir müssen also auf eine Mannschaft vorbereitet sein, die sehr gut aufspielt. Dadurch, dass wir drei Tage später wieder auf Quakenbrück treffen, wird diese Situation für alle Beteiligten eine besondere werden. Ich bin gespannt, wie wir mit dieser umgehen werden und hoffe, dass wir mit einem Heimsieg den ersten wichtigen Schritt gehen werden.“

Wie immer werden alle Partien der Farbenstädter live und kostenlos auf www.sportdeutschland.tv im Stream übertragen. Kommentator Henning Kuhl und seine Experten Achim Kuczmann / Matthias Goddek führen die GIANTS-Fans wie gewohnt kompetent durch die Begegnungen. Detailgenaue Statistiken der Partien gibt es auf www.2basketballbundesliga.de nachzulesen.

Text: Christopher Kwiotek (Pressesprecher)