Hamburg Towers vs. TSV Bayer 04 (NBBL) - Heiß umkämpftes Spiel um Platz Zwei

NBBLer siegen in der Hansestadt und halten weiter Kurs.

Heiß umkämpftes Spiel um Platz Zwei

Am Sonntag traf die NBBL des TSV Bayer 04 Leverkusen auf den direkten Tabellennachbarn, der NBBL der Hamburg Towers. Gastgeber Hamburg lag bis dato, zwar punktegleich mit Leverkusen, dank einer besseren Korbdifferenz eine Nasenlänge vor den Rheinstädtern auf dem zweiten Platz in der NBBL Hauptrunde A Nord, was die Gäste natürlich ändern wollten.

Zu Anfang schienen die Hanseaten ihren Vorsprung auch im Spiel zu behaupten. Das erste Viertel ging mit 24:21 knapp an die Hamburg Towers. Doch der Nachwuchs der BAYER GIANTS drehte im zweiten Viertel auf und schaffte es mit einem 10:0 run ihre Nase nach vorne zu schieben. So ging es mit einer hauchdünnen 38:39 Führung für Leverkusen in die Halbzeit.

Im dritten Viertel legten die Farbenstädter noch einen drauf und konnten ihre Führung auf 9 Punkte ausbauen (54:63). Wie wichtig dieses Polster für Leverkusen war, zeigte sich dann im letzten Viertel. Hamburg drehte plötzlich noch einmal richtig auf und kam auf Taktschlag wieder ran. Doch Leverkusen gab das Spiel nicht mehr aus der Hand und konnte mit einem Sieg (82:86) und dem zweiten Platz in der Tabelle glücklich die Heimreise antreten

Spielentscheindend war unter anderem ganz klar das Spiel unterm Korb, welches Leverkusen eindeutig mit 50:26 für sich verbuchen konnte und Marcel Kirsch sein erstes Double/Double (22/10) bescherte!

Coach Schneider zum Spiel: „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, dass wir es wieder geschafft haben eine ausgeglichene Partie am Ende für uns zu entscheiden, dieses auch noch auswärts und am Ende mit einem sehr wichtigen Sieg nach Hause zu fahren. Wir haben uns am Anfang der Partie schwer damit getan überhaupt ins Spiel zu finden und defensiv Zugriff zu bekommen. Haben uns dann aber gesteigert und spätestens Anfang des zweiten Viertels mit dem 10:0 Lauf auch besser das umgesetzt, was wir uns in der Verteidigung vorgenommen hatten. Im Angriff haben wir teilweise sehr gut als Mannschaft gespielt und vor allem auch sehr schnell. Wir haben dadurch die ganze Zeit hohen Druck auf Hamburg ausgeübt, die mit Sicherheit dadurch am Ende im letzten Viertel in den entscheidenden Phasen dann vielleicht die Müdigkeit hatten und die Fehler gemacht haben, die wir nicht hatten.

Einzelne Spieler sind dieses Mal definitiv herausgeragt, anders als in den Wochen davor. Gerade Henk Droste mit seiner Statline von 16 Punkten, 5 Rebounds, 8 Assists und 2 Steals hat die Mannschaft als Pointguard angeführt und die anderen haben sehr stark von ihm profitiert. Marcel Kirsch hat mit 22 Punkten und 10 Rebounds natürlich auch ein hervorragendes Double/Double gemacht! Von den 22 Punkten sind mindestens 8 nach einem Assist von Henk Droste passiert! Auch Felix Marcus hat ein gutes Spiel absolviert.

Hervorzuheben sind aber auf jeden Fall auch Abykan Mbaye, der zwar ‚nur‘ 5 Punkte hat, aber insgesamt 3 Rebounds, 3 Assists, 4 Steals und kein turnover und dazu noch zwei spektakuläre Blocks. Besonders habe ich mich natürlich auch für Milton Hekel gefreut, der als jüngster Jahrgang in nur 8 Minuten Spielzeit 7 Punkte erzielte und eine gute Performance aufs Feld gebracht hat. Im Endeffekt lag es dann doch dieses Mal nicht auf den Schultern von allen, sondern definitiv auf mehreren einzelnen!

Wir fahren mit einem verdienten Sieg nach Hause und stehen jetzt in einer guten Position vor unserem letzten Hauptrundenspiel gegen Rostock, die wir definitiv schlagen wollen, um die Hinrunde sicher auf Platz 2 zu beenden!“

Scoring TSV Bayer 04 Leverkusen (NBBL):  M. Kirsch (22/10), H. Droste (16/8 AS), F. Marcus (12), E. Ildan (9/7), M. Heckel (7), J. Thiemann (5), A. Mbaye (5), L. Urspruch (3), J. Ebach (3), A. Ramic (2), F. Schmitz (2), D. Dujimovic

Text: Di. Sch. 
Foto: Frank Fankhauser