Merkens und Queck wirbeln weiter für die Herren ll

Die beiden Leverkusener bleiben weiterhin für die Rheinländer aktiv.

Merkens und Queck wirbeln weiter für die Herren ll

Die beiden Guards werden auch 2020/21 für den TSV Bayer 04 Leverkusen ll in der 1. Regionalliga West an den Start gehen.

Der eine gilt als treffsicherer Distanzschütze, der andere als „Verteidigungsminister“ der Zweitvertretung: Mit Daniel Merkens und Sören Queck bleiben zwei absolute Leistungsträger dem TSV Bayer 04 erhalten. Dabei können beide Akteure auf eine inzwischen bewegte Karriere im Dress der Farbenstädter zurückblicken.

Merkens wie auch Queck durchliefen das GIANTS-Jugendprogramm und waren u.a. Teil der NBBL des Vereins. Im Anschluss setzten sich beide im Seniorenbereich durch und sammelten beim Rekordmeister gar Spielpraxis in der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Dabei machte vor allem Daniel 2016/17 in der ProB von sich reden, als er u.a. den Giants Nördlingen acht Punkte einschenkte oder beim wichtigen 93:73-Sieg über Würzburg ll sechs Zähler markierte und zwei Rebounds abgriff. Schnell mauserte sich Merkens zu einem der Publikumslieblinge in der Ostermann-Arena, der inzwischen auf insgesamt 21 ProA- und 41 ProB-Einsätze zurückblicken kann. Queck dagegen verdiente sich seine Sporen schnell als Führungsspieler in der Herren ll der so, wie auch Merkens, entscheidend an der Meisterschaft in der Oberliga und 2. Regionalliga beteiligt war.

In der gerade abgelaufenen Spielzeit 2019/20 erzielte Merkens durchschnittlich 11,2 Punkte pro Spiel, während Queck auf 5,4 Zähler und starke 1,5 Steals pro Partie kam. Nun wollen die Energizer 2020/21 wieder voll angreifen: „Ich habe mich für eine weitere Saison bei BAYER entschieden, weil es genau der richtige Verein für meinen nächsten Entwicklungsschritt ist“, so Queck „die Trainer sind unheimlich kompetent, das Umfeld aus Mitspielern und Fans passt und vor allem ziehen alle an einem Strang um das Maximum zu erreichen. Ich möchte mit der Herren ll unbedingt die Playoffs erreichen und dafür werden wir hart arbeiten!“ Daniel Merkens erklärt seinen Verbleib wie folgt: „Ich spiele jetzt seit 12 Jahren in diesem Verein und für mich war auch direkt nach der Saison klar, dass ich hier weiterspielen möchte. Der kommenden Spielzeit blicke ich sehr positiv entgegen. Mit Karsten Schul und Henning Kuhl haben wir ein neues Trainerteam und ich bin überzeugt davon, dass wir mit unserer Art Basketball zu spielen jeden Gegner vor Probleme stellen können.“

Herren ll-Assistenztrainer Henning Kuhl freut sich über die Zusage seiner zwei Schützlinge: „Daniel ist ein wahrer Bayer-Spieler, der seit seiner Jugend für unsere Teams aufläuft. Seine Qualitäten als Schütze und Teamplayer sind unbestritten, wir alle schätzen ihn als Spieler! Wenn er nach seiner Fußverletzung erst einmal wieder richtig auf dem Damm ist, wird er uns eine Menge Freude bereiten. Sören hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem Leader entwickelt und gehört zu den besten Defensiv-Spielern auf dem Guard-Spot, das hat er jüngst im Sommertraining wieder bewiesen. Er wird in der neuen Saison ein wichtiger Baustein des Teams sein, weshalb wir froh sind, dass er an Bord bleibt."

Sören Queck wird auch im Kader der BAYER GIANTS Leverkusen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA stehen. Bei den „Giganten“ wird der 1998 geborene Guard die Rückennummer 19 tragen.

Kader TSV Bayer 04 Leverkusen ll (Stand: 10.08.2020): Karsten Schul (Headcoach), Henning Kuhl (Assistant Coach), Sören Queck (SG/SF), Daniel Merkens (PG/SG), Lennard Winter (PG/SG), Niklas Funk (PG) und Thomas Fankhauser (SF/PF)

Text: Christopher Kwiotek (Pressesprecher)
Foto: Frank Fankhauser