TSV Bayer 04 ll vs. bringiton Ballers Ibbenbüren - Lange mitgehalten

Erste Heimniederlage für die Leverkusener Zweitvertretung des TSV.

Lange mitgehalten

Die Herren ll des TSV Bayer 04 Leverkusen hat am 8. Spieltag der Saison 2019/20 ihre erste Heimniederlage hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Matt Watson unterlag in der 1. Regionalliga West den bringiton Ballers Ibbenbüren mit 58:63 (30:22).

Warten, warten und nochmals warten – Als rund 100 Zuschauer in der Ostermann-Arena gegen 16 Uhr auf die Anzeigetafel blickten, wurde schnell klar: Das wird noch dauern!
Die Gäste aus Ibbenbüren steckten im Stau und der Spielbeginn an der Bismarckstraße verzögerte sich. Für die „Giganten“ war schnell klar, dass ein Antrag auf Spielverlust nicht in Frage kommt, die Entscheidung über Sieg oder Niederlage soll auf dem Spielfeld fallen. Die Hausherren warteten geduldig und nachdem der Gast eine Viertelstunde nach dem eigentlichen Spielbeginn in die Halle kam, ging es um 16:30 Uhr dann endlich los.

In den ersten zehn Minuten wurde den anwesenden Anhängern dann recht schnell deutlich, dass die Verzögerung dem Spielfluss nicht gut getan hatte. Offensiv gab es auf dem Parkett wenig zu sehen, viele Fehlwürfe und Ballverluste (insgesamt 26 Turnover bei BAYER, ganze 36 bei Ibbenbüren) sorgten für ein mäßiges Viertel. So war das 11:11 am Ende des ersten Abschnitts das punkteärmste der gesamten Regionalligasaison 2019/20. Doch es wurde im Anschluss besser.

Im zweiten Durchgang fanden die Leverkusener mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie. Angeführt von Jacob Engelhardt erzielten die „BAYER Boys“ Zähler um Zähler und setzten sich ab. Ibbenbüren benötigte rund fünf Minuten um den ersten Wurf des Viertels im Korb der Farbenstädter unterzubringen. Dies lag auch an der gut arbeitenden Verteidigung der Hausherren, die das erfahrene Team der Ballers vor große Probleme stellte. Die YOUNG GIANTS schienen Ibbenbüren mit ihrer intensiven Spielweise zu überraschen. Mit einer Halbzeitführung von 30:22 aus Sicht unserer Mannschaft nahmen beide Mannschaften den obligatorischen Pausentee zu sich.

In der Kabine schien Gasttrainer Marc Pohlmann genau die richtigen Worte an seine Schützlinge gefunden zu haben, denn Ibbenbüren spielte nun sehr viel besser als zuvor. Die Imports Marco Porcher Jimenez (ESP, 16 Punkte) und Bryce Allen Leavitt (USA, 13) wurden immer stärker und Routinier Benjamin Fumey stellte die Leverkusener am Brett vor große Probleme. Im dritten Viertel schien so ziemlich jeder Wurf der Mannen aus dem Tecklenburger Land durch die Reuse der Hausherren zu „fliegen“, während BAYER mit der eigenen Trefferquote haderte. Die Ballers konnten den Vorsprung, welchen sich Leverkusen in der ersten Halbzeit erspielt hatte, nicht nur verkleinern, sondern auch eine Führung herausspielen. Nach dreißig Minuten lagen die GIANTS mit 38:44 zurück.

Die „Zwote“ gab im Schlussabschnitt noch einmal alles und wollte die Begegnung in heimischer Halle unbedingt gewinnen. Immer wieder konnte der TSV mit wichtigen Aktionen im Angriff den Abstand zu den Gästen verkürzen, doch diese konterten in souveräner Manier. Egal was die Leverkusener machten, Ibbenbüren hatte auf die Aktionen der GIANTS immer eine Antwort. Am Ende mussten sich Daniel Merkens, Henk Droste & Co. den Ballers mit 58:63 geschlagen geben.

Trainer Matt Watson war nach der Niederlage enttäuscht: „Es ist natürlich sehr bitter, dass wir heute unsere erste Heimniederlage hinnehmen mussten, vor allem weil wir phasenweise sehr gut gespielt haben. Zwischenzeitlich hatten wir uns einen großen Vorsprung erarbeitet, welchen wir allerdings nicht in einen Sieg ummünzen konnten. Unsere Verteidigung war in weiten Teilen sehr gut, schlussendlich haben die erfahrenen Jungs von Ibbenbüren den Unterschied gemacht. Jetzt gilt es die positiven Dinge aus der Partie zu ziehen und am nächsten Wochenende zu gewinnen.“

Am Samstag bekommen es die GIANTS dann mit einem Topteam der 1. Regionalliga West zutun. Gegner ist dann der Tabellendritte, die BBG Herford (Sa., 26.10.2019 um 19:30 Uhr in der Sporthalle des Friedrichs-Gymnasiums).

Spielstatistik, 1. Regionalliga West / 8. Spieltag - TSV Bayer 04 Leverkusen vs. bringiton Ballers Ibbenbüren 58:63 (30:22)

Text: Christopher Kwiotek (Pressesprecher)
Foto: Frank Fankhauser