Herren 2 - 1. Regionalliga West

Es ist die Erfolgsgeschichte in der Basketball-Abteilung des TSV BAYER 04 Leverkusen: Die Herren II hat nach dem Aufstieg 2017/18 von der Oberliga in die 2. Regionaliga I auch die Meisterschaft in der 2.RL errungen und spielt 2019/20 in der 1. Regionalliga West, der vierthöchsten Spielklasse in der Bundesrepublik Deutschland. Neu-Trainer Matt Watson und seinen Schützlingen ist auch in den nächsten Monaten eine Menge zuzutrauen.

Halle:

Herbert-Grünewald-Halle (HGH), Marienburger Straße 

Trainingstermine:

Dienstag, 20:00 – 21:30 Uhr HGH
Donnerstag, 20:00 – 21:30 Uhr HGH 

 

Trainer

Matt Watson
Mobil: +49-(0)15757 2202673
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Kader Saison 2019/20:

Lennard Winter (PG/SG)
Mak Krvavac (PG)

Henk Droste (PG)
Jan Merkens (PG)
Daniel Merkens (PG/SG)
Jacob Engelhardt (SG)
Sören Queck (SG)
Justin Gnad (SF)
Thomas Fankhauser (SF)
Michel Vollberg (SG/SF)
Jannis Kück (SF/PF)
Sam Ireland (SF/PF)
Benjamin Nick (PF)
Felix Marcus (PF)
Marcel Kirsch (PF)

Götz Twiehoff (PF/C)
Marcel Sagemüller (C)
Dzemal Selimovic (C)
 

Ergebnisse, Tabelle + Spielplan auf www.basketball-bund.net
 

News:

Fünf Akteure komplettieren die Zweite

Der Kader der Herren ll des TSV Bayer 04 Leverkusen für die Saison 2019/20 in der 1.Regionalliga West ist komplett. Neben drei Spielern die den Rheinländern weiter die Treue halten, kann der Aufsteiger auch zwei Neuzugänge präsentieren.

Wie bereits vor einigen Wochen erwähnt, wird Lennard Winter auch in der kommenden Spielzeit das Trikot der Zweitvertretung tragen. Winter war 2018/19 nicht nur ein wichtiger Rotationsspieler im Meisterschaftsteam der BAYER GIANTS Leverkusen sondern auch im Kader des TSV für den Erfolg in der 2.Regionalliga mitverantwortlich: „Für Lennard ist das eine tolle Herausforderung“, so Jacques Schneider „er muss sich gegen viele gute Importspieler behaupten und ich traue ihm zu, dass er seine Leistung abrufen wird.“ 

Auch bleiben werden die Brüder Daniel und Jan Merkens. Beide waren im Vorjahr Teil der „Zwoten“, allerdings in verschiedenen Rollen. Während der ältere Bruder (Daniel) Leistungsträger der Rot-Weißen war, sollte der jüngere (Jan) noch von seinen Mitspielern lernen. So ähnlich wird es auch 2019/20 laut Schneider aussehen: „Daniel war in der Oberliga unser Topscorer und hat bis zu seiner Verletzung im Frühjahr 2019 auf einem konstant hohen Niveau gespielt. Wir freuen uns sehr, dass er mit an Bord bleibt und uns mit seiner Erfahrung aus ProA/ProB bereichern wird. Jan hat bei den BAYER GIANTS alle Jugendmannschaften durchlaufen und viel gelernt. Wir wollen ihm helfen sich weiterzuentwickeln und freuen uns darüber, dass er diese Chance ergreifen möchte.“

Neu, wobei beide Jungs schon das Trikot der „Giganten“ trugen, sind Mak Krvavac und Henk Droste. Krvavac spielte in der vergangenen Saison bereits in der 1.Regionalliga West für die SG ART Giants Düsseldorf und gewann mit den Landeshauptstädtern den Titel. Zuvor war er bereits für die BAYER GIANTS in der JBBL (Deutscher Meister 2013) und NBBL aktiv. Für Schneider ist Krvavac ein wichtiger Neuzugang: „Mak kennt die Liga und ist diese mit den Düsseldorfern erfolgreich durchlaufen. Er ist mit seinen 21 Jahren noch jung und entwicklungsfähig, passt also gut in unser Konzept. Krvavac ist ein toller Verteidiger und wir wollen ihm auch dabei helfen in der Offensiv den nächsten Schritt zu machen.“
Henk Droste kommt nach seinem Besuch an der Kents Hill School in Maine, USA wieder zurück und soll sich auf hohem Herrenniveau verbessern. Droste war in Leverkusen der „Go-To-Guy“ der JBBL und soll auch in der NBBL ein wichtiger Spieler werden, wie Jacques Schneider zu Protokoll gibt: „Henk ist trotz seines jungen Alters ein sehr intelligenter Akteur. Er ist athletisch und vor allem gewillt dazuzulernen. Die 1.Regionalliga wird eine tolle Möglichkeit für ihn sein.“

Damit ist die BAYER Mannschaft für 2019/20 in der 1.Regionalliga West komplett. Los geht es am Freitag, den 13.09.2019 um 20:00 Uhr in der Ostermann-Arena. Dann treffen Götz Twiehoff, Benjamin Nick & Co. an der Bismarckstraße auf die ETB Wohnbau Miners aus Essen.

Kader TSV BAYER 04 Leverkusen ll (Stand:15.08.2019): Sam Ireland, Mak Krvavac, Henk Droste, Daniel Merkens, Jan Merkens, Sören Queck, Jacob Engelhardt, Justin Gnad, Michel Vollberg, Thomas Fankhauser, Götz Twiehoff, Benjamin Nick, Marcel Sagemüller, Dzemal Selimovic, Jannis Kück, Felix Marcus, Marcel Kirsch und Lennard Winter

Text: Christopher Kwiotek (Pressesprecher)
______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Teamplanung der Herren ll schreitet voran

Der TSV BAYER 04 Leverkusen ll kann weitere Neuigkeiten im Bereich „Spielerpersonal“ für die Saison 2019/20 präsentieren. Mit dem heutigen Tag befinden sich offiziell 13 Akteure im Kader der Zweitvertretung wieder.

Jacob Engelhardt (Foto), Sören Queck, Justin Gnad, Michel Vollberg und Neuzugang Thomas Fankhauser werden künftig für Gefahr auf den Positionen 2 und 3 sorgen. Dabei können sich die Zuschauer auf verschiedenste Spielertypen freuen, wie Jacques Schneider zu Protokoll gibt: „Wir sind sehr froh, dass sich alle fünf Jungs für unser Programm entschieden haben. Allesamt werden uns in der 1.Regionalliga West sehr helfen und ich bin mir sicher, dass sie die Herausforderung meistern werden. Dennoch warten auf die Spieler intensive Monate mit viel Arbeit!“

Eine Schlüsselrolle innerhalb der Mannschaft wird sicherlich Jacob Engelhardt einnehmen. Der Shooting Guard hat in den vergangenen Jahren viel Erfahrung in der BARMER 2. Basketball Bundesliga sammeln können. Insgesamt 12mal lief der gebürtige Luxemburger in der ProB auf und legte auch im Training der GIANTS eine permanent hohe Arbeitsbereitschaft an den Tag. Nun soll er als Leistungsträger in der zweiten Herren die Fäden zusammenhalten: „Ich bin sehr froh, dass Jacob uns erhalten bleibt“, so Schneider „für ihn wird die 1.Regionalliga West sicherlich eine interessante Challenge, die er als große Chance sieht. Wir wissen, was Engelhardt kann und er wird uns mit seinem Können weiterhelfen.“

Auch Sören Queck trägt weiterhin das Trikot der Rheinländer. Der Guard zeichnet sich als beinharter Verteidiger aus, der sich stets in den Dienst der Mannschaft stellt. Queck war bei allen Aufstiegen der zweiten Mannschaft dabei, spielte für die GIANTS in der ProB und war in der Vergangenheit Teil der Leverkusener NBBL. 2019/20 soll Sören den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen und seine Farben mitanführen. Schneider sieht in dem 21-Jährigen noch eine Menge an Potenzial: „Sören war einer der Hauptgründe für den Aufstieg in die 1.Regio. Er ist in der Defensive nur schwer zu bezwingen und ein harter Arbeiter. Ich bin davon überzeugt, dass Queck auch in der vierthöchsten Spielklasse ein wichtiger Faktor des Teams sein wird.“

Des Weiteren bleiben auch Michel Vollberg und Justin Gnad beim TSV ll an Bord. Beide Akteure durchliefen das gesamte Jugendleistungsprogramm der GIANTS und trugen u.a. das Trikot der BAYER NBBL. Dabei zeichnen sich beide vor allem durch ihre hervorragende Athletik und „Nehmerqualitäten“ aus, weder Vollberg noch Gnad sind sich auf dem Feld für harte Arbeit zu schade. Umso wichtiger also, dass die jungen „Giganten“ in Leverkusen bleiben.

Über Neuzugang Thomas Fankhauser haben wir bereits berichtet (siehe hier). Der 17-jährige Neuzugang von den RheinStars Köln ist extrem talentiert und hat sich bereits in Sichtungen der U18-Nationalmannschaft des DBB empfohlen. Bei den GIANTS soll er sich auf hohem Niveau weiterentwickeln und in NBBL, ProA und eben der 1.Regionalliga West Erfahrung sammeln. Etwas, was sein NBBL-Trainer Jacques Schneider ihm zutraut: „Wir sind sehr glücklich, dass wir Thomas davon überzeugen konnten nach Leverkusen zu wechseln. Er hat alle Anlage dazu ein sehr guter Spieler zu werden und wir werden ihn dabei bestmöglich unterstützen, soviel steht fest. Im Training und in den ersten Testspielen der NBBL hat er gezeigt, über welches Talent er verfügt, nun gilt es sein Spiel in einigen Bereichen zu verfeinern.“

Die Zusammenstellung des Kader läuft aktuell auf Hochtouren. Viele Gespräche mit möglichen Spielern für das Team laufen noch, es kann also noch einiges passieren – Auch was die bereits verkündeten Positionen angeht. In der kommenden Woche gibt es eine weitere Meldungen zur "neuen" Mannschaft der Zweiten.

Text: Christopher Kwiotek (Pressesprecher)
______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Twiehoff und Nick führen die "Großen" an

Die Herren ll des TSV BAYER 04 Leverkusen kann die ersten Personalentscheidungen im Hinblick auf die Saison 2019/20 in der 1.Regionalliga West verkünden. Headcoach Matt Watson kann dabei auf einen Mix aus talentierten Akteuren und erfahrenen Recken zurückgreifen.

Während die Kaderplanung der BAYER GIANTS Leverkusen für die ProA langsam dem Ende entgegengeht, arbeiten die Verantwortlichen der Herren II unter Hochdruck das Team für die Spielzeit 2019/20 zu vervollständigen. Dabei sind schon einige wichtige Entscheidungen getroffen wurden und vor allem unter dem Brett wissen die Leverkusener zu Gefallen. 

Twiehoff und Nick sollen für Gefahr sorgen

Angeführt wird die Brettriege von Götz Twiehoff und Benjamin Nick, die wie Dzemal Selimovic und Marcel Sagemüller ihre Zusage für die kommende Saison gegeben haben.  Dabei  sollen vor allem die beiden Erstgenannten eine wichtige Rolle für die „Giganten“ spielen: „Wir sind sehr froh, dass uns Götz und Benny die Zusage für die neue Spielzeit gegeben haben. Benny hat sich zuletzt super entwickelt und hat einen entscheidenden Anteil an der Meisterschaft der GIANTS in der ProB. In der 1.Regionalliga wird er viele Minuten erhalten und einer der Leistungsträger sein“, so Jacques Schneider, der Watson bei der Kaderzusammenstellung unterstützt „über Götz müssen sicherlich nicht mehr viele Worte verloren werden. Er verfügt über einen großen Erfahrungsschatz und hat in der 2.Regionalliga sehr gut aufgespielt. Twiehoff verleiht der Mannschaft Stabilität und ist in entscheidenden Momenten immer zur Stelle. Für das gesamte Team ist Götz ein Vorbild, ich bin sehr froh, dass er uns erhalten bleibt.“

Auch Marcel Sagemüller und Dzemal Selimovic bleiben im BAYER Kader für die 1.Regionalliga West. Selimovic wird als Doppellizenzer in der Regio auflaufen, sprich er wird auch Teil des ProA Kaders der BAYER GIANTS Leverkusen sein. In der vierthöchsten Spielklasse soll Dzemal fleißig Spielminuten sammeln und sich so weiterentwickeln. Marcel Sagemüller, der vor zwei Jahren von der SG Sechtem an die Dhünn wechselte, soll ebenfalls ein wichtiger Teil der Rotation werden. Mit einer Größe von 2,09 Meter stellt der Center ein schwer überwindbares Hindernis für die Offensive der Gegner dar. 

Junge Talente sollen sich entwickeln

Neben dem oben angesprochenen Quartett sollen auch junge Akteure im Kader ihre Leistungslevel verbessern. Dabei kann mit Felix Marcus der erste Neuzugang bekanntgegeben werden.

Zwar spielte Felix schon in der JBBL und NBBL für BAYER jedoch war er im Seniorenbereich zuletzt für die SW Baskets Wuppertal in der 2.Regionalliga aktiv. Nun wird der 2002 geborene Power Forward für die Zweitvertretung der Leverkusener auflaufen, in der er seine Stärken (Wurf, Drive zum Korb) unter Beweis stellen möchte.

Weiterhin auf Korbjagd für die GIANTS ll werden auch Jannis Kück und Marcel Kirsch gehen. Kück spielte in der vergangenen Saison eine gute Rolle in der NBBL des TSV (6,0 Punkte pro Spiel). Der 19-Jährige weiß mit seiner beweglichen Spielweise zu überzeugen, die für den Gegner nur schwer ausrechenbar ist. Kirsch ist auf den Positionen des Power Forward und Center Zuhause und soll sich durch harte Arbeit seinen Platz in der Rotation erkämpfen. In der NBBL ist Marcel fest als Leistungsträger eingeplant, die zweite Herren soll für ihn eine weitere Plattform zur spielerischen Entwicklung darstellen.

Mit weiteren Akteuren auf der Position 4 und 5 sind die Verantwortlichen in Gesprächen. Weitere Details wird es in den kommenden Wochen auf der Homepage www.giants-leverkusen.de geben. Feststeht, dass die Rheinländer ohne Importspieler auf den großen Positionen in die Saison 2019/20 gehen werden: „Unser Grundgerüst steht und wir wollen unser Programm konsequent verfolgen, dazu gehört auch, dass wir unserem eigenen Nachwuchs vertrauen“, so Schneider „dennoch finde ich sind wir unter dem Brett ordentlich besetzt und werden alles dafür tun, um die Klasse zu halten.“

Neben den hier erwähnten Akteuren wird auch Lennard Winter (Point Guard, letztes Jahr Teil der BAYER GIANTS ProB und NBBL – siehe Artikel Winter Verlängerung) für die Zweite spielen.

Text: Christopher Kwiotek (Pressesprecher)
______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Herren II feiert Aufstieg in die 1. Regionalliga West

Die Zweitvertretung des TSV BAYER 04 Leverkusen hat es geschafft: Das Team von Trainer Jacques Schneider konnte mit dem deutlichen 83:47 (47:22)-Erfolg über die SG Sechtem den Aufstieg in die 1. Regionalliga West perfekt machen.

Dabei spielten die Rheinländer vor 70 Zuschauern in der Herbert-Grünewald-Halle stark auf und ließen sich zu keinem Zeitpunkt der Partie von den Gästen unter Druck setzen. Lediglich zu Beginn der Partie (4:2) lag Sechtem vorne, bevor BAYER den Turbo zündete und sich Zähler um Zähler absetzen konnte. Bereits nach zehn gespielten Minuten lagen die Leverkusener mit 25:8 uneinholbar in Front. In der Folge rotierte Coach Schneider kräftig durch und gab jedem Akteur genügend Minuten um sich zu zeigen. Vor allem Jacob Engelhardt wusste seine Einsatzzeit effektiv zu nutzen und konnte insgesamt 20 Punkte (darunter vier Dreipunktewürfe) markieren, während Benjamin Nick (14 Zähler) und Dzemal Selimovic (8) unter dem Korb der Gäste für großen Betrieb sorgten.
Als die „Giganten“  beim Spielstand von 83:47 den letzten Sekunden der Partie entgegensahen, gab es auf der Bank kein Halten mehr. Beim ertönen der Schlusssirene flitzten die Farbenstädter auf das Feld und ließen die Sektkorken knallen. Der Aufstieg in die 1. Regionalliga West war geschafft!

Trainer Jacques Schneider war im Anschluss an die Begegnung sehr stolz über das Auftreten seiner Schützlinge: „Die Jungs waren auf den Punkt genau konzentriert und man konnte gleich merken, dass wir uns diesen Aufstieg gegen Sechtem nicht nehmen lassen wollten. Wir haben eine tolle Leistung gezeigt und das Spiel gegen den Tabellendritten der 2. Regionalliga von Anfang bis Ende dominiert. Wir haben genau das getan, was uns die gesamte Saison über ausgezeichnet hat, wir haben stark verteidigt und in der Offensive die richtigen Entscheidungen getroffen. Ich bin unheimlich stolz über unser Auftreten in dieser Spielzeit.“ 

In den kommenden drei Partien (TG Düsseldorf (A), Südwest Baskets Wuppertal (H) und Telekom Baskets II (A) möchte die Zweite weitere Erfolge einfahren: „Natürlich wollen wir auch in den kommenden Wochen seriös auftreten und den Ligabetrieb entsprechend ernstnehmen“, so Schneider „allerdings werden wir einige Überschneidungen mit ProB und NBBL haben, so dass wir nicht mit der selben Rotation wie zum Beispiel gegen Sechtem spielen können. Deshalb war das für uns alle ein gelungener Abschluss der aktuellen Saison.“

Scoring TSV BAYER 04 Leverkusen II:  Engelhardt (20 Punkte ), Nick (14), J. Gnad (10), Selimovic (8), Queck (6), Twiehoff (6), Winter (5),  Abdiwahid (4), Vollberg (4) , Henn (2), Sagemüller (2) und Sitah.

Text: Christopher Kwiotek (Pressesprecher)
______________________________________________________________________________________________________________________________________________